Sensoren für Klima – das Schweizer Taschenmesser

Junge Arbeiterin in einem Gewächshaus bei der Kontrolle von Pflanzen
- 📖🕓≈ 2 min -

Schlechte und dicke Luft findest Du überall. Gemessen werden hierzu meist Temperatur und Luftfeuchtigkeit oder zusätzlich CO2 in der Luft. CO2 kann entweder direkt gemessen werden oder approximiert und als eCO2 ausgegeben.

Der CO2 Wert ist jedoch kein wirklicher Messwert und ist stark fehlerbehaftet.

Aus Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2 lässt sich zum Beispiel der Zeitpunkt bestimmen, ab dem die Konzentration nachlässt und das Fenster geöffnet werden muss.

Klima Sensoren finden typischerweise in geschlossene Räumen wie Klassenzimmer oder Büros ihr Einsatzgebiet. Allerdings lässt sich der Einsatz nicht nur auf die typischen Anwendungen zum Lüften, regeln der Heizung oder Schimmel Prävention nutzen.

Es gibt auch Sensoren mit eingebautem Display und Datenlogger, wie beispielsweise den ZENNER Temperature and Humidity Sensoren. Hiermit kannst Du auch ohne LoRaWAN Empfang vor Ort diese Werte im Blick behalten. Daher auch der Vergleich mit dem Schweizer Taschenmesser.


Elsys CO2

Ich selbst nutze zum Beispiel den Elsys CO2 in der Hundehütte meines Hundes. Ist der Hund in seiner Hütte, ändert sich der CO2 Wert schlagartig, vor allem nach dem Essen ?

In einem Kundenprojekt haben wir den ZENNER ZENNER Temperature and Humidity Sensor in das Installationsgehäuse eines LoRaWAN Gatewaystandortes installiert um mehr über Umgebungstemperaturen zu erfahren. In Kombination mit der Systemtemperatur lassen sich Service Einsätze reduzieren. 

Empfehlen0 EmpfehlungenVeröffentlicht in Communities, Gebäude, Landwirtschaft, Sensoren

Zum Thema passende Artikel

Erfahrungsbericht: Gesundes Raumklima im Homeoffice mit LoRaWAN® Teil 2 – Luftfeuchtigkeit, Lichtmenge & Fazit

– 📖🕓≈ 5 min – Zuletzt wurde hier aufgezeigt, wie man mit IoT-Sensoren und der B.One Gallery zum Beispiel im Homeoffice oder Büro ein gesundes Raumklima sicherstellen kann. Erfahrt in Teil
2 meines persönlichen Erfahrungsberichts, wie es mir bei der Überwachung der Luftfeuchtigkeit sowie der Lichtmenge in der Praxis ergangen ist, und wie mein Gesamtfazit ausfällt.

IoT in Homeoffice & Büro: Gesundes Raumklima mithilfe von LoRaWAN® Teil 1 – Grundlagen & Sensorik

– 📖🕓≈ 6 min – Ein gesundes Arbeits-/Raumklima ist für eine hohe Produktivität in Homeoffice und Büro ein wichtiger Faktor. Erfahrt, wie ihr ein solches mithilfe von LoRaWAN®-Sensoren und einer damit verbundenen IoT-Plattform sicherstellen könnt. In Teil 1 der zweiteiligen Serie gehen wir dabei zunächst auf die theoretischen Grundlagen sowie die Aufstellung der passenden Sensorik ein.

Raumklima-Dashboard auf Basis der B.One Middleware Teil 1: Ein Umsetzungsbeispiel

– 📖🕓≈ 6 min – [Update des ursprünglichen Artikels vom 22.07.2022] Um das Raumklima in Besprechungsräumen zu überwachen, bietet sich der Einsatz von LoRaWAN®-Sensoren in Kombination mit einem Dashboard bestens an. Deshalb zeigen wir euch in einer kleinen Beitragsserie beispielhaft, wie ein selbst programmiertes, auf individuelle Anforderungen zugeschnittenes Raumklima-Dashboard auf Basis unserer IoT-Plattform B.One Middleware aussehen kann.

Kommentare