LoRaWAN® als internationaler ITU-Standard für Low Power Wide Area Networking anerkannt

LoRaWAN® offiziell als internationaler ITU-Standard für Low Power Wide Area Networking anerkannt
- 📖🕓≈ < 1 min -

Nachdem LoRaWAN® von Beginn an als offener Standard entwickelt wurde, was auch die LPWAN-Gemeinschaft anerkannt hat und sich in der raschen weltweiten Akzeptanz als LPWAN (Low Power Wide Area Network) für das Internet der Dinge zeigt, ist es nun offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion (International Telecommunication Union, kurz ITU) als internationaler Standard für Low Power Wide Area Networking (LPWAN) anerkannt worden.

Der exakte Titel des ITU-Standards lautet Recommendation ITU-T Y.4480 “Low power protocol for wide area wireless networks“ und fällt, falls ihr es genauer wissen wollt, in den Zuständigkeitsbereich der Study Group 20 des ITU Telecommunication Standardization Sectors (ITU-T), der Standardisierungsexpertengruppe der ITU für das Internet der Dinge sowie intelligente Städte und Gemeinden. Bekannt gegeben wurde das Ganze am 07. Dezember 2021 von der LoRa Alliance®, die sich gemeinsam mit der ITU-T darum bemüht hat, dass LoRaWAN® von einer unabhängigen Behörde formell als internationaler Standard dokumentiert wird. Damit wurde eine wichtige Voraussetzung geschaffen, um die für eine massive Skalierung in Zukunft erforderliche Interoperabilität und schließlich ein noch größeres Wachstum von LoRaWAN® zu erreichen. Des Weiteren wurde hierdurch auch die Entscheidung des Marktes bestätigt, LoRaWAN® als internationalen Standard zu übernehmen.

Für weitere Hintergrundinformationen empfehlen wir euch den ausführlichen Original-Beitrag der LoRa Alliance® sowie einen Blick auf die Homepage der ITU.

Mehr über LoRaWAN® wiederum erfahrt ihr unter anderem in unseren FAQ im Hilfebereich oder auch auf lora-alliance.org/about-lorawan/.

Empfohlen3 EmpfehlungenVeröffentlicht in IoT-News

Zum Thema passende Artikel

Kommentare