„IoT and Me“ 2021 – Wettbewerbsteilnehmer im Kurzinterview

Wettbewerber Minol-ZENNER IoT and Me Wettbewerb 2021
- 📖🕓≈ 3 min -

In den letzten Wochen und Monaten haben uns die Teilnehmer*innen des allerersten „IoT and Me“-Wettbewerbs immer wieder spannende Einblicke in ihre Projekte gewährt. Dabei haben sie ihre Anwendungsfälle vorgestellt, wie sie diese umgesetzt haben und auf welche Herausforderungen sie dabei gestoßen sind. Um noch ein wenig mehr darüber zu erfahren und wie den Azubis und Student*innen der Minol-ZENNER-Gruppe der Wettbewerb im Allgemeinen gefällt, durften wir mit einem Teil der Wettbewerber ein kleines Kurzinterview führen. Seid gespannt und hört rein!

Ihr kennt den Wettbewerb noch nicht? Dann empfehlen wir euch zunächst den Blogbeitrag Erster “IoT and Me”-Wettbewerb gestartet.

Sven: GPS Haustiertracker

In seinen Blogartikeln „IoT and Me 2021 – kleine Einblicke in mein Projekt – GPS Haustiertracker“ und „IoT and Me 2021 – weitere Einblicke in mein Projekt – GPS Haustiertracker“ haben wir einiges über sein Projekt und seinen Anwendungsfall erfahren. Im Kurzinterview hat uns Sven dann verraten, ob es am Ende mit der Eingewöhnung seines Katers Monti an das Geschirr mit dem GPS-Tracker tatsächlich geklappt hat und welche Pläne er hat, seine Idee zukünftig weiter auszubauen:

 

Mareica: Raumbelegung im Gesundheits Centrum

Nach ihren Einblicken im Blogartikel „IoT and Me Wettbewerb 2021 – Projektstart im Ehrle Gesundheits Centrum“ erfahrt ihr im Gespräch unter anderem, welche weiteren Pläne Mareica für ihren umgesetzten Use Case hat und wie sie insgesamt mit der Umsetzung zurechtgekommen ist: 

 

Larissa: Smart home feel good

Im Artikel „IoT and Me 2021: Einblicke in mein Projekt „Smart home – feel good““ hat uns Larissa ihren umgesetzten Anwendungsfall der allgemeinen Luftüberwachung vorgestellt, mit dem sie unter anderem das Ziel verfolgt, Migräne zu verhindern. Aber wie ist sie eigentlich darauf gekommen, mit welchen Schwierigkeiten hatte sie zu kämpfen und wie fällt ihr Fazit über die zur Verfügung gestellten Sensoren aus? Das und mehr im Folgenden nachzuhören:

 

Cedric-Quirin: Hitzeschutz im Sommer

Wie in seinem Beitrag „IoT and Me – Einblick in mein Projekt – Hitzeschutz im Sommer“ beschrieben, hat sich Cedric an einer Verknüpfung von gleich mehreren IoT-Anwendungen versucht. Wie es ihm dabei erging, wie er mit den Sensoren zurechtkam und mehr erzählt er uns im Interview mit ihm:

 

Miriam: Kühlschranküberwachung

Last but not least: Nach ihrem Blogartikel „Einblick in mein Projekt „IoT and Me“ 2021 – Kühlschranküberwachung“ erzählt uns Miriam im Interview unter anderem noch etwas detaillierter, wie es ihr insgesamt während des Wettbewerbes ergangen ist und wie sie mit den zur Verfügung gestellten Sensoren zurechtkam:

An dieser Stelle vielen Dank noch einmal an alle Teilnehmer, die uns für dieses kurze Interview zur Verfügung standen! 🙂

Wie geht es nun weiter?

Ihr fragt euch, wie es nun mit dem “IoT and Me”-Wettbewerb weitergeht? Nachdem die Teilnehmer in den letzten Wochen und Monaten fleißig an der Umsetzung ihrer spannenden Anwendungsfälle im Internet der Dinge gearbeitet hatten, mussten sie die dazugehörigen Dokumentationen vor Kurzem bei unserer kompetenten Jury aus der Minol-ZENNER-Gruppe einreichen. Diese werden in den kommenden Wochen über die kreativsten und besten Umsetzungen abstimmen und so am Ende einen Gewinner küren. Bleibt also gespannt und erfahrt bald hier im Community-Blog, wessen Idee gewonnen hat und auf welchen schicken Preis sich der Sieger freuen durfte! 🙂 

PS: Sämtliche Blogbeiträge zum Wettbewerb findet ihr auch gesammelt in der Kategorie “Minol ZENNER – IoT and Me“.

Empfohlen5 EmpfehlungenVeröffentlicht in Anwendungsfälle, Minol ZENNER – IoT and Me, Minol-ZENNER-Gruppe

Zum Thema passende Artikel

Kommentare

  1. Ihr habt alle wirklich tolle Ideen und teilweise beeindruckende Umsetzungen. Hat mich gefreut. Die Abstimmung läuft aktuell noch, danach werden wir die Preise bekanntgeben und verteilen. Freut mich wirklich sehr, dass ihr hier so tolle Beiträge entwickelt habt!