Idee – Hütten, Schuppen und Scheunen überwachen 

Adeunis Feldtester vor einer großen Scheune auf dem Land
- 📖🕓≈ 2 min -

Also ich bin ja ein Landei und meine “Hood” liegt mitten im Gäu. Der Obst- und Zwetschengürtel von Herrenberg bis Tübingen. Gäu halt. Die Landschaft ist geprägt von herrlichen Obstbaumwiesen und Äckerlen. Immer wieder finden sich Hütten, Schuppen und Scheunen in denen die Werkzeuge, Landmaschinen und Drägger (Traktoren) untergebracht sind. Meist sind die  außerhalb vom Flegga (Ort) zu finden. Die Kleinen haben meist keinen Strom, dafür beherbergen sie Werkzeuge, und meistens Wasserzisternen, Container zum Wasser sammeln mit denen bei Trockenheit die Bäume gegossen werden. Wenn das Wasser leer ist muss es meist mühselig herangeschafft werden. Da hilft es schon wenigstens zu Wissen wie viel denn noch da ist. 

Immer wieder werden die Hütten und Scheunen aufgebrochen und Werkzeuge entwendet Ein Bewegungsmelder oder Türsensor könnte helfen. Bei den großen Scheunengebieten  ist meistens Strom vorhanden. Hier könnte sich ein separates Indoor Gateway mit integrieter SIM Karte für den Daten Backhaul lohnen. Hier gibts kein Internet. Aber dafür fast immer Mobilfunk. Ein Gateway dürfte meist für die ganze Scheunensiedlung reichen.

Was seht Ihr dort für weitere Anwendungsfälle ?

Empfehlen0 EmpfehlungenVeröffentlicht in Anwendungsfälle, Gebäude, Landwirtschaft, Stadt und Land

Zum Thema passende Artikel

Erfahrungsbericht: Gesundes Raumklima im Homeoffice mit LoRaWAN® Teil 2 – Luftfeuchtigkeit, Lichtmenge & Fazit

– 📖🕓≈ 5 min – Zuletzt wurde hier aufgezeigt, wie man mit IoT-Sensoren und der B.One Gallery zum Beispiel im Homeoffice oder Büro ein gesundes Raumklima sicherstellen kann. Erfahrt in Teil
2 meines persönlichen Erfahrungsberichts, wie es mir bei der Überwachung der Luftfeuchtigkeit sowie der Lichtmenge in der Praxis ergangen ist, und wie mein Gesamtfazit ausfällt.

Kommentare