Erfahrungsbericht: Gesundes Raumklima im Homeoffice mit LoRaWAN® Teil 2 – Luftfeuchtigkeit, Lichtmenge & Fazit

ZENNER CO2-Indikator und Sensative Strips +Comfort neben einem Schreibtisch im Homeoffice
- 📖🕓≈ 5 min - In meinem letzten Blogartikel „Erfahrungsbericht gesundes Raumklima im Homeoffice mit LoRaWAN® Teil 1: Setup, CO2-Gehalt & Temperatur“ habe ich mit euch meine Erfahrungen bezüglich der Sensor-Platzierung für die Raumklimaüberwachung in meinem Homeoffice und bezüglich der Überwachung des CO2-Gehaltes sowie der Temperatur geteilt. In diesem Teil 2 geht es nun weiter mit der relativen Luftfeuchtigkeit und der Beleuchtungsstärke/Lichtmenge. Zudem beantworte ich die Frage, ob sich tatsächlich mein Lüftungsverhalten verändert hat, welche weiteren Beobachtungen ich machen konnte und


Du möchtest weiterlesen?
Dann melde dich jetzt an oder registriere dich.

Registrieren

Zum Thema passende Artikel

IoT in Homeoffice & Büro: Gesundes Raumklima mithilfe von LoRaWAN® Teil 1 – Grundlagen & Sensorik

– 📖🕓≈ 6 min – Ein gesundes Arbeits-/Raumklima ist für eine hohe Produktivität in Homeoffice und Büro ein wichtiger Faktor. Erfahrt, wie ihr ein solches mithilfe von LoRaWAN®-Sensoren und einer damit verbundenen IoT-Plattform sicherstellen könnt. In Teil 1 der zweiteiligen Serie gehen wir dabei zunächst auf die theoretischen Grundlagen sowie die Aufstellung der passenden Sensorik ein.

IoT in Homeoffice & Büro: Gesundes Raumklima mithilfe von LoRaWAN® Teil 2 – Anbindung einer IoT-Plattform

– 📖🕓≈ 5 min – In Teil 1 dieser kleinen Serie haben wir mit etwas Theorie sowie der Aufstellung von IoT-Sensoren die Grundlagen für die Überwachung des Arbeits-/Raumklimas in Homeoffice & Büro geschaffen. In Teil 2 gehen wir nun auf die Anbindung an eine IoT-Plattform wie die B.One Gallery inklusive Datenvisualisierung & Benachrichtigungen ein.

Kommentare