Idealen Montageort fĂŒr IoT-Gateway finden am Beispiel des ZENNER GatewayPLUS SMART

Blogbeitrag: Idealen Montageort fĂŒr IoT-Gateway finden am Beispiel ZENNER GatewayPLUS SMART
- 📖🕓≈ 3 min -

ErgĂ€nzend zum Beitrag ĂŒber das Zenner GatewayPLUS Smart von unserem Community Admin teile ich heute einmal meine Erfahrungen zum richtigen Montageort mit euch. In weiteren BeitrĂ€gen werde ich auch auf das GatewayPLUS Indoor sowie das GatewayPLUS Outdoor eingehen.

Was ist beim Aufstellort fĂŒr das GatewayPLUS Smart generell zu beachten?

Zum einen benötigt dein GatewayPLUS Smart zur Kommunikation mit der B.One Middleware eine WiFi-Verbindung und zum anderen sollen alle deine Sensoren ĂŒber dein LoRaWANÂź mit dem Gateway kommunizieren können.

 Wie sieht der ideale Standort aus?

Die einfachste Variante besteht, wenn du eine „Sichtverbindung“ zwischen deinem Sensor und dem GatewayPLUS Smart realisieren kannst. Dann sind Entfernungen ĂŒber mehrere Kilometer möglich. Sobald das Signal dĂ€mpfende Elemente ĂŒberwinden muss, verringert sich die Reichweite. Realistische Indoor-Entfernungen liegen zwischen 15 bis 30 Metern.

Was sind dÀmpfende Elemente?

Jedes Element zwischen einem Sensor und dem GatewayPLUS Smart dĂ€mpft das LoRaWANÂź-Signal. Dazu gehören beispielsweise WĂ€nde, Decken, Böden, Fenster, TĂŒren. Je nach Beschaffenheit des Elementes wird das Signal mehr oder weniger stark gedĂ€mpft. Eine Wand aus Mauerwerk dĂ€mpft zum Beispiel weniger stark als eine Wand aus Beton, in der möglicherweise eine Stahl-Bewehrung vorhanden ist.

Beispiele aus dem Leben, das GatewaySMART Plus befindet sich in der 4. Etage innerhalb einer Wohnung:

Pegel vor HaustĂŒr, ca. 10m Entfernung
Pegel im Keller, ca. 25m Entfernung

Wie findet ihr nun den idealen Standort/Montageort?

Mein erster Ansatz zum Montageort des GatewayPLUS Smart ist immer der Blick nach oben, also wo ist der höchste Punkt, an dem eine Montage möglich wĂ€re? Habe ich dort die Möglichkeit zur Stromversorgung, ein stabiles WiFi und können meine Sensoren mit dem dort montierten Gateway Smart kommunizieren? Einfach gesagt geh ihr so vor: Deine Sensoren sind außen angebracht – dann suche dir einen Platz unter dem Dach oder am Fenster fĂŒr das GatewayPLUS Smart. Die Sensoren befinden sich innerhalb eines GebĂ€udes – dann versuche einen Platz im Mittelpunkt zwischen den Sensoren zu finden.

Wie kann ich testen ob der Standort fĂŒr das Gateway Smart geeignet ist?

Ich persönlich nutze dazu das Field Test Device von Adeunis. Das Test Device gibt dir die Möglichkeit LoRa-Pakete zu senden, zu empfangen und stellt die Resultate auf einem LCD-Display dar. Aus den Ergebnissen, die du an den Standorten deiner Sensoren erfasst, kannst du ableiten ob der Standort des GatewayPLUS Smart geeignet ist. Leider lohnt sich die Anschaffung des Field Test Device nur fĂŒr Anwender die das GerĂ€t regelmĂ€ĂŸig nutzen. FĂŒr den Anfang kannst du durchaus auch einfach einen deiner Sensoren nutzen um mit ihm dein LoRa-Netzwerk zu testen und damit den Standort fĂŒr dein GatewayPLUS Smart festzulegen. In den ĂŒberwiegenden FĂ€llen wird der Standort der Sensoren feststehen. Du kannst also innerhalb der Parameter WiFi und Spannungsversorgung den optimalen Standort fĂŒr dein Gateway Smart finden.

Hier noch einmal zusammengefasst die wichtigsten Faktoren zur Auswahl des Standortes fĂŒr eure GatewayPLUS Smart

‱ Den Montageort fĂŒr dein Gateway Smart musst du in einem Bereich wĂ€hlen, in dem ein stabiles WiFi (802.11 b/g/n, im Frequenzband: 2,4 GHz) Signal vorhanden ist.

‱ Die Spannungsversorgung erfolgt ĂŒber eine 230V Steckdose. Alternativ ist die Versorgung auch ĂŒber USB-C (900mA) möglich. Du kannst das Gateway also auch mobil mit einer Powerbank betreiben um, beispielsweise, den optimalen Montageort zu bestimmen. Der Betrieb auch mit einem USB-Steckernetzteil möglich

‱ Deine Sensoren mĂŒssen sich innerhalb des Empfangsgebietes des Gateway Smart befinden.

Beispiele zu möglichen Reichweiten mit dem GatewayPLUS Smart.

Der Tester befindet sich ca. 500m Luftlinie vom Gateway entfernt, die Pegel sind sehr gut

Pegel im Keller, ca. 25 m vom Gateway entfernt

Wie du dein GatewayPLUS Smart in Betrieb nimmst hat Sven in einem Beitrag beschrieben.

Im nÀchsten Artikel werde ich nÀher auf das GatewayPLUS Indoor eingehen. Bis dahin viel Erfolg mit eurem LoRaWANŸ-Projekt.

Empfohlen4 EmpfehlungenVeröffentlicht in Gateways

Zum Thema passende Artikel

Kommentare