B.One Gallery Howto: Sensoren anlegen

- 📖🕓≈ 4 min -

Artikel zuletzt aktualisiert am 23.11.2021

Dieses Howto soll euch dabei helfen, wie ihr anhand dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung eure Sensoren in der B.One Gallery selbst anlegen könnt.

P.S.: Wenn euch das zu kompliziert ist, dann kauft einfach ein GatewayPLUS mit der Option ZENNER IoT PLUG&PLAY (damit habt ihr auch gleich die Nutzungsberechtigung für die B.One Gallery dabei. Kauft dann einen Sensor ebenfalls mit der ZENNER IoT PLUG&PLAY Option im ZENNER Shop. Dann übernimmt das ZENNER Shop Team die Anlage im Netz und in Eurer B.One Gallery für euch. 

Für andere LoRaWAN Sensoren ohne ZENNER IoT PLUG&PLAY Option findet ihr hier die Anleitung.

1. Anmelden / Registrieren

Damit ihr die B.One Gallery nutzen könnt, müsst ihr euch zunächst registrieren. Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen bei der Registrierung, die Softwarenutzung ist nicht kostenfrei. Ihr benötigt eine Nutzungsberechtigung. Diese habt ihr mit dem Kauf eines ZENNER IoT GatewayPLUS egal ob Indoor, Outdoor oder SMART erhalten. Beim Kauf wurde euch auch mit geteilt für wie lange die Nutzung gilt und für wie viele Devices. Oder ihr habt im Rahmen eines Projektvertrages eine solche Nutzungsberechtigung erhalten. Gerne dürft ihr natürlich ein bisschen rumschauen, ohne Gateway, Netz und Sensorik könnt ihr in der Gallery aber wenig machen. Daher am einfachsten ein GW mit Netznutzung im ZENNER Shop IoT Sensors & Solutions mit der ZENNER IoT PLUG&PLAY Option kaufen.

Wenn ihr ein GW Plus erworben habt, dann habt ihr bereits eine Einladungsmail erhalten, auch hier bitte registriert euch zunächst. Ihr werdet dann bereits einen eigenen ‘Folder’ (mehr dazu unten) mit eurer Kundennummer sehen.

Wenn ihr auch schon Devices mit der PLUG&PLAY Option gekauft habt, dann findet ihr diese sowohl schon bereits angelegt im Netz als auch in der Gallery, wo sie in eurem “Kundenfolder” in der Linken Navigation erscheinen.

2. Device / Sensordaten & B.One Middleware Nutzerdaten

Ihr benötigt eure Zugangsdaten zur B.One Middleware, sprich eure User ID und euer Passwort! Wenn ihr ein ZENNER IoT GWPlus gekauft habt, habt ihr beides in einer E-Mail vom ZENNER Shop Team erhalten.

Stellt sicher, dass ihr folgendes vom Sensor parat habt:
– Device EUI (kurz: DevEUI)
– Application ID (kurz: AppKey) → nur wenn der Sensor noch initial in der B.One Middleware angelegt werden muss
– Access / Join KEY (kurz: JoinEUI) → nur wenn der Sensor noch initial in der B.One Middleware angelegt werden muss 

Und von der B.One Middleware benötigt ihr:
– euren Benutzernamen (User ID)
– euer Passwort
– den Namen eures Mandanten (ebenfalls mit in der E-Mail erhalten)

3. Sensor anlegen

Ok aber nun von vorne. Ihr habt einen Sensor und wollt den nun erstmalig selbst anlegen.

Geht mit dem Mauszeiger auf euren Kundenfolder rechts bis sich ein kleines Steuerrad zeigt  

Klickt auf das kleine Steuerrad

Wählt Gerät hinzufügen

PRÜFT ZUNÄCHST, ob der SENSOR den ihr anlegen wollt überhaupt verfügbar ist in der Liste mit den derzeit knapp 90 Sensoren, indem ihr unter Gerätetyp die Liste anschaut. Ist er dabei? Klasse! Dann wählt in aus (falls nicht dann wird der Sensor noch nicht unterstützt).

! Alle ELSYS Sensoren (ERS, ELT, EMS) sind in einer Auswahl zusammengefasst !

Gebt eurem Sensor einen für euch sprechende Namen und wenn ihr mögt, eine Beschreibung was und wo ihr ihn eingebaut habt. Wählt LoRaWAN.

Wählt aus der Liste der Datenquellen B.One Middleware aus.

Gebt euren B.One Middleware User Namen und das Passwort sowie den Mandanten ein. 

WICHTIG! Ohne Diese Daten könnt ihr keinen Sensor eurem Netz als auch der B.One Gallery hinzufügen!

Je nachdem, ob euer Sensor zuvor zur Bekanntmachung im Netz bereits in der B.One Middleware angelegt wurde oder nicht, müsst ihr entweder nur die oben genannte DevEUI des Sensors eintragen oder im Anschluss noch zusätzlich die JoinEUI und den AppKey.

Bei manchen Sensoren müsst ihr außerdem zusätzlich Informationen angeben, z. B. ob Indoor oder Outdoor bzw. bei  Füllstandssensoren auch die Abstände vom Sensor in cm für voll und für leer. Das könnt ihr aber auch später noch anpassen, wenn ihr den Sensor eingebaut habt.

Nicht vergessen ganz unten dann noch auf Erstellen drücken!

Sobald dann von eurem Sensor das erste gültige Datenpaket empfangen wurde, wird es unter euren Geräten in der linken Navigation aufgeführt. Je nach Sensor kann das auch mal ein paar Stunden dauern. Schaut einfach von Zeit zu Zeit wieder vorbei.

Kleiner Tipp noch: Einrichtungen von Benachrichtigung für einen Sensor sind erst möglich, wenn ein erstes Datenpaket empfangen wurde.

Nun viel Erfolg! Sollte eigentlich einfach funktionieren 🙂

Und für einen detaillierteren Überblick darüber, wie ihr in der B.One Gallery eigene Gerätegruppen sowie weitere Untergruppen erstellen und verwalten könnt, empfehle ich euch den Beitrag “B.One Gallery Howto: Gerätegruppen erstellen & verwalten“.

Empfohlen2 EmpfehlungenVeröffentlicht in B.One Gallery, Bedienungshilfen

Zum Thema passende Artikel

Minol ZENNER Connect goes EUROPE

– 📖🕓≈ 3 min – Die ZENNER International bietet im Netz der Minol ZENNER Connect seinen Kunden smarte IoT PLUG&PLAY-Lösungen für unterschiedliche LoRaWAN®-Anwendungsfälle. Ab sofort stehen diese neben Deutschland auch in vielen weiteren europäischen Ländern zur Verfügung. Jetzt mehr erfahren!

Kommentare

  1. Sehr hilfreicher Beitrag. Das Anlegen meiner Sensoren war damit kein Problem 🙂 Eine Frage kam dabei jedoch auf: Bei der Anlage eines neuen “Folders” hat man ja die Wahl zwischen einem Gebäude und einer Gerätegruppe. Könntest du einmal den Unterschied erklären und wann man welches der Beiden am Besten verwendet? Vielen Dank vorab.